International

International

Seit 2015 sind wir Mitglied von Russell Bedford International, einem weltweiten Netzwerk aus mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzleien, Buchhaltungsgesellschaften und Unternehmensberatern mit dem Fokus auf der Beratung inhabergeführter Unternehmen. Über Russell Bedford International sind aktuell ca. 290 Kanzleien in über 100 Ländern weltweit miteinander vernetzt. Die Mitgliedschaft ermöglicht uns, für unsere Mandanten gezielt auf das Know-how ausländischer Kollegen zuzugreifen, wenn Beratungsprojekte dies erfordern.

Egal, ob Sie also gerade den Schritt ins Ausland erwägen, ob Sie bereits intensive Geschäftskontakte ins Ausland pflegen oder ob Sie bereits im Ausland niedergelassen sind: Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und verbinden Sie mit unseren qualifizierten Netzwerkpartnern.

Russell Bedford ist zudem Mitglied im Forum of Firms, einem unabhängigen Zusammenschluss internationaler Netzwerke von Firmen, die grenzüberschreitende Prüfungen durchführen. Das Ziel dieses Forums ist die weltweite Förderung und Sicherung der Konsistenz und Qualität von Abschlüssen und Reportings sowie der Wirtschaftsprüfungstätigkeit. Dazu verpflichten sich die Mitglieder des Forum of Firms zu einer einheitlichen Anwendung und Förderung qualitätssichernder Prüfungsstandards weltweit. Dies dient der Sicherstellung der Zuverlässigkeit im Ausland durchgeführter Prüfungen.

Einzelheiten zu Russell Bedford können Sie der Homepage des Netzwerks entnehmen:

www.russellbedford.com

Wir sind exklusives Mitglied von Russell Bedford in einem Radius von 40 Kilometern um unseren Kanzleistandort einschließlich der Oberzentren Bielefeld, Gütersloh und Osnabrück.

Grenzüberschreitende Beratungsaufgaben haben in den letzten Jahren bei einigen unserer Mandanten erheblich zugenommen. Dabei können durchaus auch kleinere und mittlere Unternehmen und ihre Inhaber mit grenzüberschreitenden Fragen in Berührung kommen, beispielsweise

  • im Bereich der Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Leistungen,
  • bei den Erträgen aus und der Übertragung von ausländischen Immobilien,
  • der Frage nach der Gestaltung von Vertriebsaktivitäten im Ausland oder
  • der Begründung und Betreuung einer Betriebsstätte oder Tochtergesellschaft im Ausland.

Ansprechpartner:

Stephan Strothenke
(Steuerberater und Fachberater für Internationales Steuerrecht, Partner)
Victoria Willcox-Heidner
(Rechtsanwältin, Steuerberaterin und Fachberaterin für Internationales Steuerrecht)

 

Besprechung

 

 

 

 

 

Aktuelle Meldungen

Tomik + Partner nimmt Neubau jetzt in Betrieb

Innovatives Konzept in zwölf Monaten Bauzeit realisiert

Halle Westfalen. 2. Oktober 2019. In gerade einmal zwölf Monaten ist Halles schnellstes Bauprojekt erfolgreich abgeschlossen worden: Der Erweiterungsbau der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Tomik + Partner.

Unter der Adresse Kättkenstraße 6 ist ein zweieinhalbgeschossiges Bürogebäude mit rund 1.000 Quadratmetern Nutz- und Wohnfläche auf fünf Ebenen entstanden. Das Nutzungskonzept ist von Vielfalt geprägt: Im Keller finden sich neben dem neuen Rechenzentrum eine große Toilettenanlage für die Gäste des Hauses sowie Sanitärräume für die Mitarbeiter. Im Erdgeschoss, das von der eigens gegründeten T+P Service GmbH betrieben wird, finden sich mehrere Tagungsräume sowie eine Lounge mit 42 Sitzplätzen und eine vollausgestattete Cafeteria mit Küche, in der auch Veranstaltungen stattfinden können.

Im Obergeschoss, das mit dem benachbarten, vor genau 20 Jahren entstandenen Kanzleigebäude durch eine gläserne Brücke verbunden ist, finden sich auf 260 Quadratmetern die neuen Büros von Tomik + Partner. Hier richten sich gerade die Partner Stephan Strothenke, Experte für steuerzentrierte Gestaltungsberatung, und Wirtschaftsprüfer Carsten Hüttemann mit ihren Teams ein. Alle Büros sind durch bodentiefe Fenster hell und großzügig, nach neuesten Erkenntnissen der Arbeitsmedizin eingerichtet und ausgestattet sowie klimatisiert. Unter dem Dach gibt es zwei Wohnungen, die sich über zwei Etagen erstrecken.

Bauherr Dr. Roland Tomik hat viel Zeit und Geld in den zweieinhalbgeschossigen Neubau investiert. Er blickt optimistisch in die Zukunft des Unternehmens: „Wir erleben viel positive Resonanz aus der heimischen Wirtschaft zu den Themen, die wir proaktiv angehen. Das lässt uns erwarten, dass wir auch in der Zukunft weiter wachsen werden.“ Das neue Gebäude, so Tomik, solle zum einen eine neuartige Plattform sein für den Austausch des heimischen Mittelstands. Und es soll zum anderen den Steuerexperten ein maximal attraktives Arbeitsumfeld bieten. „Wir haben einen hohen Anspruch an unsere Arbeit. Und weil wir mehr fordern, wollen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch mehr bieten“, sagt Dr. Tomik. In den beiden Gebäuden sind jetzt bis zu 55 Arbeitsplätze möglich.

Sein Dankeschön haben sich die Handwerker verdient: „Was die in den letzten zwölf Monaten hier Hand in Hand geleistet haben, ist aller Ehren wert“, spart Roland Tomik nicht mit Lob für die Leistung aller, die an dem anspruchsvollen Neubau beteiligt waren. Ein dickes Lob gab es auch für Stadt und Kreis: „Nicht nur unser Generalunternehmer war ganz verblüfft, als acht Wochen nach dem Bauantrag schon die Genehmigung auf dem Tisch lag.“

Das Lob gab Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann an den Bauherrn Dr. Tomik zurück: „Ich bin stolz auf Sie, denn das ist klasse, was Sie hier geschaffen haben. Dieser Neubau ist ein wichtiger Beitrag für eine attraktive Innenstadt.“ Sie wünschte dem Team, dass man sich in dem Haus wohlfühle. Den vier Partnern in der Kanzleiführung gab sie die besten Wünsche für einen anhaltenden Erfolg mit.

 

Endspurt beim Neubau: Bauarbeiten am zweiten Gebäudekomplex gehen mit großen Schritten voran

Halle Westfalen. 25. Juli 2019. Die Bauarbeiten am Neubau in der Kättkenstraße gehen mit großen Schritten auf die Zielgerade zu.

Das Bauvorhaben liegt im Zeitplan. Die Kanzleiräume werden danach im September vom Generalunternehmer an die Kanzlei übergeben. Im September erfolgt sodann die Ausstattung der einzelnen Büros und Arbeitsplätze. Der Umzug der Mitarbeiter in die neuen Räumlichkeiten ist für Anfang Oktober geplant. Derzeit kümmern sich die ausführenden Handwerksunternehmen parallel um die Gestaltung der Außenanlagen sowie die finalen Arbeiten beim Innenausbau.

 

Kanzlei Tomik + Partner investiert in Wachstum

Nach den Sommerferien beginnen die Bauarbeiten an der Haller Kättkenstraße: Dr. Roland Tomik wird neben der bisherigen Zentrale der gleichnamigen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ein weiteres Kanzleigebäude errichten. Verbunden werden die beiden Häuser durch eine geschlossene Glasbrücke im ersten Obergeschoss.
Entwurf: Anke Nollkämper, Illustration: KonText-Kontor

An Kättkenstraße entsteht zweiter Gebäudekomplex

Halle Westfalen. 11. Juli 2018. Die Haller Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Tomik + Partner mbB hat jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt: Dr. Roland Tomik wird nach den Sommerferien mit dem Bau eines zweiten Gebäudekomplexes beginnen. Ein zweieinhalbgeschossiges Wohn- und Geschäftshaus entsteht auf dem Nachbargrundstück Kättkenstraße 6, das alte Wohn- und Geschäftshaus der Familie Bunselmeyer muss dafür weichen.

Vor gut zwei Jahren hatte Dr. Tomik das Grundstück von Volker Bunselmeyer erworben, seither intensiv mit Architektin Anke Nollkämper Möglichkeiten zur optimalen Nutzung geprüft. Ein Umbau hätte jedoch zu viele Kompromisse erfordert, wodurch das Pendel letztlich in Richtung Neubau ausschlug.

Komplett barrierefrei

Wachsen wird ab Anfang September ein vollunterkellertes, zweieinhalbgeschossiges Gebäude, das im Dachgeschoss zwei Wohnungen vorsieht. Im Obergeschoss und in Teilen des Erdgeschosses sind Büros geplant, dazu im Erdgeschoss eine große Cafeteria, die auch für Schulungen geeignet sein wird. Im Keller wird ausreichend Platz sein für eine neue IT-Anlage sowie für großzügige Sanitärräume inklusive Duschen für be-sonders sportliche Kollegen. Alle Geschosse des Neubaus werden komplett barrierefrei sein, sie werden durch einen Auf-zug verbunden.

Modernste Arbeitsplätze

In dem Neubau werden Dr. Tomik und seine Partner Michael Fortmann, Carsten Hüttemann und Stephan Strothenke auch ein hochmodernes Arbeitsplatzkonzept umsetzen: Das Team freut sich jetzt schon auf eine individuelle Klimatisierung und Lichtsteuerung sowie auf höhenverstellbare Schreibtische und eine leistungsfähige IT-Ausstattung an jedem Arbeitsplatz. Hinter dem Gebäude werden 14 weitere Parkplätze angelegt und eine Fahrradgarage gebaut.

Nachhaltiges Energiekonzept

Die Energetik des Gebäudes wird höchsten Standards genügen. Die Heizung erfolgt komplett über eine Erdwärmepumpe; Strom erzeugen große Sonnenkollektoren auf dem Dach. Für kurze Wege werden das jetzige Hauptgebäude und der Neu-bau durch eine vollverglaste Fußgängerbrücke in Höhe des Obergeschosses verbunden. Ein modernes Glasfasernetz verbindet die beiden Gebäude unterirdisch.

Mitarbeiterzahl wird weiter wachsen

Wenn der Neubau Ende nächsten Sommers in Betrieb geht, wird die Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Tomik zu bisher 800 Quadratmetern Bürofläche weitere 600 hinzugewinnen. Aktuell zählt die Kanzlei 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter zehn Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, und Fachberater für internationales Steuerrecht. „Wir freuen uns auf den Neubau, denn er macht weiteres Wachstum erst möglich“, freut sich Michael Fortmann. Er geht wie die anderen drei Partner davon aus, dass die Kanzlei in absehbarer Zukunft deutlich mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen wird.