BAFA geförderte Krisenberatung

Halle Westfalen. 09.04.2020. Seit dem 03.04. steht fest: Ab sofort erhalten von Corona betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler einen öffentlichen Zuschuss in Höhe von 100%, maximal 4.000 Euro netto, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung) vom BAFA (= Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle).


Der Zuschuss wird gewährt für Unternehmensberatung in Zeiten der Corona-Pandemie. Das Problem der Bundesregierung – ohne Berater kommen die Hilfen nicht an – ist damit wirksam gelöst worden.  Dabei wird der Zuschuss von der BAFA als Bewilligungsbehörde direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt. Eine Vorfinanzierung der Beratungskosten durch die Unternehmen entfällt somit. Lediglich die Umsatzsteuer ist ggf. durch sie zu bezahlen, wenn diese bei als Vorsteuer abzugsfähig ist.
Dieser BAFA-Zuschuss kann nur bei der Zusammenarbeit mit einem BAFA-registrierten Beratungsunternehmen in Anspruch genommen werden. Tomik + Partner ist bereits seit 2016 bei der BAFA als registriertes Beratungsunternehmen gelistet, so dass hier vollumfängliche Unterstützung geleistet werden kann.


Die Beratung muss sich inhaltlich auf die durch die Corona-Krise hervorgerufenen wirtschaftlichen Schwierigkeiten beziehen. Aus Sicht des Förderprogramms darf  hierzu vielfältig Hilfestellung gegeben werden, sei es, dass eine Unternehmensplanung erstellt und Liquidität gesichert oder auch ein Geschäftsmodell angepasst bzw. digitalisiert werden soll.


Eine Förderung kann ab dem Zeitpunkt erfolgen, ab dem der Antrag auf Förderung bewilligt wurde. Dies kann Tomik+ Partner zur Entlastung gern übernehmen. Unternehmen können einfach eine E-Mail mit dem Hinweis, dass sie eine Beantragung wünschen direkt an Michael Fortmann (m.fortmann@tomik-partner.de) senden. Dieser steht auch für Fragen rund um die Beratungen zur Verfügung und wird die Umsetzung koordinieren.


Sobald die Bewilligung der Förderung vorliegt, stimmt das Team von Tomik+ Partner  ein maßgeschneidertes Beratungspaket für die nächsten Monate mit den Unternehmern ab. Für Unternehmen ist dies aufgrund der Förderung bis 4.000 Euro netto völlig kostenlos.


Nach den Erfahrungen der Kanzlei sind die Bestandsaufnahme der aktuellen Situation in den Unternehmen sowie die Erstellung eines Finanzplans für die nächsten Monate sinnvolle erste Schritte. Darauf aufbauend werden gemeinsam weitere Schritte festgelegt, bei deren Umsetzung Tomik+ Partner gern unterstützt. (z.B. Beantragung von KfW-Krediten über Ihre Hausbank, monatliche Aktualisierung der Finanzplanung, Steuerstundungen etc.).